Unabhängige Literatur stärken: IHR Support & Mehrwert unserer Verlagsarbeit

Unabhängige Literatur stärken: IHR Support & Mehrwert unserer Verlagsarbeit

Edition Outbird startet einen Steady-Account. Die Gründe liegen auf der Hand: Wir wollen unseren NeuentdeckerInnen und VerlagsfreundInnen einige exklusive Specials wie einen regelmäßigen Verlegerpodcast, eine jährliche Hörbuchanthologie, handsignierte Bücher, die ein oder andere Wohnzimmerlesung mit feinem Single Malt und in Zukunft auch exklusive Kunstdrucke bieten, während wir durch Sie und Euch im Gegenzug zusätzlichen Support … Weiterlesen

„In Deutschland tut man sich mit Lyrik besonders schwer.“ – Christopher Sappok im Interview zu „Bunker“

„In Deutschland tut man sich mit Lyrik besonders schwer.“ – Christopher Sappok im Interview zu „Bunker“

Christopher Sappok, Ende der Sechzigerjahre geboren, ist Dozent für Sprachwissenschaften an der Universität Köln. Bei der Lektüre seines unlängst in der Edition Outbird erschienenen Buches „Bunker“ sieht man sich unweigerlich mit der Frage konfrontiert, was für ein Typ Mensch so ein Uni-Dozent für Sprachwissenschaften ist und welche Ambitionen hinter diesem…ja, was eigentlich?…steckt. Christopher, es ist … Weiterlesen

„Sexualität ist so vielfältig und wandelbar wie die Menschen selbst.“ – Interview mit F. Appel & B. Schmidt zu „Fuck[dis]Ability“

„Sexualität ist so vielfältig und wandelbar wie die Menschen selbst.“ – Interview mit F. Appel & B. Schmidt zu „Fuck[dis]Ability“

Zum Ende des turbulenten Jahres 2019 erschien druckfrisch Benjamin Schmidts und Franziska Appels neues Buch „Fuck[dis]Ability“. Ein Stück freie Literatur in Form eines Erzählbandes über die Vielfalt körperlicher Beziehungsformen, Gleichberechtigung und Individualität. Als erotische Unterhaltungsliteratur über Sexualität und verschiedene Behinderungen, die dabei aber ganz ohne Moralpredigten oder verstümmelte Aufklärungsversuche auskommt, betritt „Fuck[dis]Ability“ eine längst überfällige … Weiterlesen

„Ich habe Vertrauen in die menschliche Spezies, weil selbst Monster eine Seele besitzen“ – Edek Rose im Interview zu „Schwanenhalsbrücke“

„Ich habe Vertrauen in die menschliche Spezies, weil selbst Monster eine Seele besitzen“ – Edek Rose im Interview zu „Schwanenhalsbrücke“

Edek Rose, Nürnberger Performance-Musiker und Lyriker, veröffentlicht in diesen Tagen sein literarisches Debüt „Schwanenhalsbrücke„. Ein schockierender Abgrund, eine Sprache tiefer Wunden und ein Schrei. Wir wollen genauer wissen, wer und was hinter dieser Urgewalt steckt. Schön dass du Zeit findest, uns ein Interview zu geben. Du veröffentlichst ja in diesen Tagen bei „Edition Outbird“ dein … Weiterlesen

„Lesungen sind wie eine Belohnung für die monatelange einsame Schreibarbeit.“ – Peter Wawerzinek im Interview

„Lesungen sind wie eine Belohnung für die monatelange einsame Schreibarbeit.“ – Peter Wawerzinek im Interview

Als wir Peter Wawerzinek 2017 für die Septemberausgabe unseres „Outscapes“-Magazins interviewten, hatte es gerade mal eine Begegnung zur damaligen Lesung auf Burg Ranis gegeben. Ein freundlicher, ja freundschaftlicher Mensch trat uns zu dieser Zeit entgegen. Seitdem ist die Zeit gerannt, hat Wawerzinek gemeinsam mit Florian Günther unseren Literarischen Salon in der Geraer Theaterfabrik beehrt und … Weiterlesen

„Da mich Genregrenzen nicht interessieren ist für mich eine gute Geschichte vor allem eine gute Geschichte.“ – Christian von Aster im Kurzinterview

„Da mich Genregrenzen nicht interessieren ist für mich eine gute Geschichte vor allem eine gute Geschichte.“ – Christian von Aster im Kurzinterview

Christian von Aster, einer DER Namen in der deutschsprachigen Fantastikszene, gibt sich ein Stelldichein in Jena und Leipzig mit zwei besonderen Programmen zwischen Science Fiction und dem Grunde der Flasche. Wir kamen nicht umhin, ihm ein paar Fragen dazu zu stellen. Hallo Christian. Am 07. 11. liest Du im Restaurant Bauersfeld (Ticketlink), was direkt im … Weiterlesen

„Im Endeffekt liefen während des Schreibens zwei Themen aufeinander zu oder konkurrierten miteinander.“ – Klaus Märkert im Interview zu „Das Besondere kommt noch“

„Im Endeffekt liefen während des Schreibens zwei Themen aufeinander zu oder konkurrierten miteinander.“ – Klaus Märkert im Interview zu „Das Besondere kommt noch“

In Kürze erscheint in der Edition Outbird der neue Roman von Klaus Märkert, dem – will man seiner Vita glauben – alterslosen Autoren-Urgestein aus dem Ruhrgebiet. Titel: „Das Besondere kommt noch“. Märkerts Bücher sind Garanten für morbiden, verstiegenen und bisweilen staubtrockenen Humor (von ihm selbst als „Nachthumor“ bezeichnet). Man kennt ihn auch als Mitbegründer und … Weiterlesen

„Laut nordischer Mythologie macht Honigwein die, die ihn trinken, zu Dichtern.“ – Luci van Org im Kurzinterview

„Laut nordischer Mythologie macht Honigwein die, die ihn trinken, zu Dichtern.“ – Luci van Org im Kurzinterview

Luci van Org wird am kommenden Wochenende in der Tuchfabrik Gebr. Pfau zu Crimmitschau sowie der Theaterfabrik zu Gera mit zwei ganz unterschiedlichen Programmen zu erleben sein. Wir freuen uns auf diesen besonderen Gast und haben ihr ein paar Fragen dazu gestellt. Mit „Göttersagen & edle Trünke“ legst Du in Crimmitschau ein Programm auf, dass … Weiterlesen

„Ich habe eine Schwäche für düstere, gespaltene Charaktere.“ – Pia Lüddecke im Interview zu „Geister“

„Ich habe eine Schwäche für düstere, gespaltene Charaktere.“ – Pia Lüddecke im Interview zu „Geister“

Pia Lüddecke, eigentlich 1981 das Licht der Welt erblickende Ruhrpottlerin mit schwerer Neigung zur dunklen Romantik, rechnet in mancher Vita mal eben einhundert Jahre drauf. Was auch wesentlich stimmiger ist angesichts der schauerromantischen Einfärbung ihrer Romane „Der schwarze Teufel“ und, unlängst bei „Edition Outbird“ erschienen, „Geister“. Während ich sie nach einem Treffen in Dortmund im … Weiterlesen

„Es sind jene, die in den Schatten hausen, die mich schon immer faszinieren“ – Holger Much im Interview

„Es sind jene, die in den Schatten hausen, die mich schon immer faszinieren“ – Holger Much im Interview

Holger Much ist einer dieser hochkreativen Vielkanalkommunikatoren, die sich in unserem Netzwerk bewegen. Als sympathischer Typ mit durchaus erträglichem schwäbischem Akzent, der er ist, hinterlässt der Maler, Grafiker, Illustrator und Musiker Much zahlreiche Spuren in den Werken befreundeter KünstlerInnen und den Gemütern seiner wachsenden Liebhaberschaft. H. R. Giger, Luci van Org, Asp Spreng, Faun, Letzte … Weiterlesen