„Manchmal bekommen Menschen Hilfe und erleben diese gegen ihre Selbstbestimmung.“ – Jennifer Sonntag im Interview zu „Seroquälmärchen“

„Manchmal bekommen Menschen Hilfe und erleben diese gegen ihre Selbstbestimmung.“ – Jennifer Sonntag im Interview zu „Seroquälmärchen“

Jennifer Sonntag, MDR-Moderatorin der „Sonntagsfragen“, langjährige Autorin und mit dem Inklusionspreis ausgezeichnete Inklusionsbotschafterin, veröffentlichte unlängst in der „Edition Outbird“ gemeinsam mit der Illustratorin Franziska Appel das „Seroquälmärchen“. Ein Erwachsenenmärchen, was den depressionsbedingten, stationären Aufenthalt in der Psychiatrie thematisiert und in eine merkwürdig „schwerelose Schmerzform“ bringt. Gründe für ein Interview gibt es auch darüber hinaus mehr … Weiterlesen

„Es gelang mir nicht den Kreislauf zu durchbrechen, obgleich mir die Faktoren bekannt waren“ – Tami Weissenberg im Interview zu „Darjeeling Pur“

„Es gelang mir nicht den Kreislauf zu durchbrechen, obgleich mir die Faktoren bekannt waren“ – Tami Weissenberg im Interview zu „Darjeeling Pur“

Tami Weissenberg, 36 Jahre alt, erlitt in seiner Ehe viele Jahre lang zum Teil massive Gewalt durch seine damalige Partnerin. Um vor allem psychisch zu überleben, dokumentierte er das Geschehen akribisch. Aus der Aufarbeitung seiner Notlage entstanden zahlreiche Medienberichte und mit Plauen die mittlerweile dritte Gewaltschutzwohnung für Männer in Sachsen. Seine Aufzeichnungen erscheinen aktuell im … Weiterlesen

„Ich finde, dass die Welt etwas mehr Gefühl vertragen könnte, mehr Sensibilität“ – Benjamin Schmidt im Interview zu „Fick die Musen“

„Ich finde, dass die Welt etwas mehr Gefühl vertragen könnte, mehr Sensibilität“ – Benjamin Schmidt im Interview zu „Fick die Musen“

Benjamin Schmidt, vor Jahren nach Berlin ausgewanderter Thüringer, im Brotjob bei einer Veranstaltungsagentur tätig, kann´s einfach nicht lassen, gute Bücher zu veröffentlichen und ganz nebenher auch diverse Lesungen und Touren abzuhalten. Unlängst erschien in der „Edition Outbird“ mit seinem Lyrikneuling „Fick die Musen“ ein ziemlich berührendes Stückchen Lyrik, dass im Kern facettenreich die Zerbrechlichkeit und … Weiterlesen

„Der wichtigste Gedanke für uns ist, Leben und Denken als etwas Labyrinthisches zu verstehen“ – Axel Kores & Christoph Liedtke im Interview

„Der wichtigste Gedanke für uns ist, Leben und Denken als etwas Labyrinthisches zu verstehen“ – Axel Kores & Christoph Liedtke im Interview

Ein dunkler Zuschauerraum. Eine große Bühne, die tiefrot beleuchtet ist. Im Hintergrund eine Leinwand auf der Bilder in schneller Abfolge als eine Art Film laufen. Die Szenen: schwarz, weiß und düster. Düster auch die gesamte Szenerie. An einem Tisch, auf dem allerhand technische Gerätschaften stehen, lehnt eine große Glasscheibe, über die eine dunkle Gestalt mit … Weiterlesen

[ Lyrik ] Christoph Liedtke „Phänomene auf Zeit“

[ Lyrik ] Christoph Liedtke „Phänomene auf Zeit“

Am Rand der Galaxie steht unser Zelt gebaut. Wir bündeln hier das Licht zu Pfeilen gegen Zerfall in Asche und Staub. Zu zweit, zu dritt, zu viert bilden wir eine Bastion, gewinnen wir die Oberhand nur eine Weltsekunde lang. In der Wanne versunken, von Wasser und Wärme pränatal umschlossen, tauche ich auf, durchstreife deine Scham. … Weiterlesen

„Die Sehnsucht nach Perfektion zu vermeiden, erscheint mir wichtig, denn Perfektion ist der Tod“ – Michael Schweßinger im Interview zu „Robinsonaden vom 40. Breitengrad“

„Die Sehnsucht nach Perfektion zu vermeiden, erscheint mir wichtig, denn Perfektion ist der Tod“ – Michael Schweßinger im Interview zu „Robinsonaden vom 40. Breitengrad“

Michael Schweßinger dürfte zu den Autoren gehören, die nicht mehr ganz so unbekannt sind und trotzdem in der Welt der Großen noch nicht ankamen. Schweßingers Sprache ist deutlich, zuweilen mahnend, ist erzählend und beschreibend und zwinkert nicht selten mit einem Auge, aus dem immer mal wieder blitzartig ein grelles Licht der bitterbösen Ironie aufleuchtet. Michael … Weiterlesen

„Du kannst nicht vor 100 Leuten reden, wenn du einen Funken des Selbstzweifels zulässt“ – Hauke von Grimm im Interview zu „WortLand“

„Du kannst nicht vor 100 Leuten reden, wenn du einen Funken des Selbstzweifels zulässt“ – Hauke von Grimm im Interview zu „WortLand“

Moin Hauke. Irgendwie verbinde ich mit Dir immer so´n Seemannsding – kannst Du Dir das erklären? Liegts am „Obermaat der NVA“ in Deiner Flunkervita oder steckt da vielleicht auch der Seemannsgarn dahinter, der Dir als passioniertem Erzähler ja quasi im Blut liegt? Du sagst es. Zum Geschichten erzählen gehört eine ordentliche Packung Phantasie und ein … Weiterlesen

„Ohne Liebe kein Leben und ohne Leben keine Liebe“ – Frau Kopf im Interview zu „Brachialromantik“

„Ohne Liebe kein Leben und ohne Leben keine Liebe“ – Frau Kopf im Interview zu „Brachialromantik“

Frau Kopf, 34 Jahre alt, nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie ist direkt, laut, und viele ihrer oftmals polarisierenden Texte greifen die Lethargie unserem ausblutenden Planeten gegenüber, die weit verbreitete Intoleranz, oftmals aber auch intime Innenwelten wie die eigene, wie sie es einst nannte, „Schmerzgeilheit“ als Licht und Schatten eines kaum zu stillenden Lebens- … Weiterlesen

[ Prosa ] Frau Kopf „Die Liebe“

[ Prosa ] Frau Kopf „Die Liebe“

Ein seltsames Ding ist die. Auf leisen Sohlen schleicht sie sich an die ausgesuchten Menschen ran, umhüllt sanft und schnürt und schürt. Feuerchen in der Brustgegend, kribbelnde Schädeldecken, Lippen und Körpermitten und der Mensch schaut in den Spiegel, taucht tiefer als sonst oder jemals zuvor in die eigenen Augen und erkennt. Feuer, Wasser, Erde, Luft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst.
[ Prosa ] Ralf Bruggmann „Totland“

[ Prosa ] Ralf Bruggmann „Totland“

Ihre Finger gleiten über ihre Haut, suchend, ganz langsam. Sie weiß genau, wo die Stelle liegt, trotzdem ist da keine Eile in ihren Bewegungen, keine Zielstrebigkeit. Schließlich erreicht sie ihn, den Punkt an ihrem rechten Unterschenkel, jenen blinden Fleck auf ihrer Haut. Es bleibt nach wie vor merkwürdig, dass sie dort nichts spüren kann, beinahe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst.